World Archives Project: Mecklenburg-Schwerin Census, 1919/de

From Ancestry.com Wiki

Jump to: navigation, search

View Sample Image


Read this article in english.

Deutsche Artikel

Über das Projekt Die Volkszählung von 1919 enthält Namen, Geburtsdaten, Geburtsorte, Stände und Berufe aus der früheren Provinz Mecklenburg-Schwerin, die heute zum Gebiet Mecklenburg-Vorpommerns gehört. Die Bilder sind leserlich und einheitlich, weshalb das Projekt einen Schweregrad von "Durchschnittlich" erhält.

Contents

Brauchen Sie Hilfe beim Bearbeiten des Projektes?

World Archives Eingabestandards
Projekt Supportartikel (FAQ)
International Records - German (Forum)

Projekt-spezifische Beispielbilder und Hilfe zu den Eingabefeldern:

Wählen Sie unten ein Beipielbild, um die dazugehörigen Beispiele für die Eingabefelder zu sehen.
Ortsliste, Deckblatt
Ortsliste
Haushaltsliste, Deckblatt
Haushaltsliste
Band, Deckblatt

Ortsliste, Deckblatt

Also ein Ortslistdeckblatt.


Dieses Formular ist leicht an der Bezeichnung "Muster 2" in der oberen rechten Ecke und dem Titel "Orts= (Zählbezirks=) Liste" erkennbar.


Bandnummer

Geben Sie die Bandnummer ein, welche sich unterhalb der Buchstaben NR befindet. Der Bandnummer kann ein Buchstabe folgen, sowie A, B, C. Dieser Buchstabe ist Teil der Nummer und muss lückenlos eingegeben werden.
Siehe Beispiel


Ortsliste



Die Ortliste stellt die Namen aller Haushaltungsvorstände dar, welche aber nicht eingegeben werden. Die anderen Spalten enthalten Aufzählungen. Die einzige Information, die diesen Bildern entnommen wird, ist die Bandnummer. Dieser Formulartyp can leicht von der Haushaltsliste unterschieden werden, da die Namen in der Haushaltsliste in Spalten für Vornamen und Nachnamen erscheinen; wohingegen die Ortsliste nur den Namen des Haushaltungsvorstandes in einer Spalte listet.

Bandnummer

Geben Sie die Bandnummer ein, welche sich unterhalb der Buchstaben NR befindet. Der Bandnummer kann ein Buchstabe folgen, sowie A, B, C. Dieser Buchstabe ist Teil der Nummer und muss lückenlos eingegeben werden.
Siehe Beispiel

Haushaltsliste, Deckblatt

Also ein Haushaltslistdeckblatt.


Dieses Formular ist leicht an dem Wort "Muster 1" in der oberen linken Ecke und dem Titel "Haushaltungsliste" zu erkennen. Aus dem Bild wird nur die Bandnummer entnommen.

Bandnummer

Geben Sie die Bandnummer ein, welche sich unterhalb der Buchstaben NR befindet. Der Bandnummer kann ein Buchstabe folgen, sowie A, B, C. Dieser Buchstabe ist Teil der Nummer und muss lückenlos eingegeben werden. Siehe Beispiel
Siehe Beispiel

Haushaltsliste



Diese Bilder listen Vornamen, Nachnamen, Stellung, Geschlecht, Geburtsdatum, Geburtsort, Geburtsamt und Bandnummer in vorgegebenen Spalten auf.

Bandnummer

Geben Sie die Bandnummer ein, welche sich unterhalb der Buchstaben NR befindet. Der Bandnummer kann ein Buchstabe folgen, sowie A, B, C. Dieser Buchstabe ist Teil der Nummer und muss lückenlos eingegeben werden. Siehe Beispiel
Siehe Beispiel

Vorname

Geben Sie den Namen aus der Spalte "Vorname" mit Hilfe der Auswahlliste ein. Wenn der Vorname nicht in der Liste erscheint, geben Sie ihn so ein, wie er geschrieben wurde. Markieren Sie das Feld als leer, falls der Datensatz keinen Vornamen enthält.
Siehe Beispiel

Nachname

Geben Sie den Namen aus der Spalte "Familienname" mit Hilfe der Auswahlliste ein. Wenn der Vorname nicht in der Liste erscheint, geben Sie ihn so ein, wie er geschrieben wurde. Geben Sie alle diakritischen Zeichen ein und entnehmen Sie den Namen aus dem vorherigen Datensatz, wenn das Feld irgendeine Art von Wiederholungszeichen (dito, Gänsefüßchen) enthält. Markieren Sie das Feld als leer, falls der Datensatz keinen Nachnamen enthält. Wenn bei einer verheirateten Frau der Familienname des Ehemannes und der Mädchenname angegeben sind, müssen zwei Zeilen erstellt werden, eine mit dem Familiennamen des Ehemannes und eine mit dem Mädchennamen der Frau.
Siehe Beispiel

Stellung im Haushalt

Geben Sie die Stellung der Person (Stand, Beruf, Verwandtschaft zum Haushaltungsvorstand) aus der Spalte "Stellung im Haushalt" mit Hilfe der Auswahlliste ein. Wenn die Bezeichnung der Stellung nicht in der Liste erscheint, geben Sie sie so ein, wie sie geschrieben wurde. Markieren Sie das Feld als leer, falls der Datensatz keine Stellung enthält.
Siehe Beispiel

Geschlecht

Die Spalte "Geschlecht" ist getrennt in die Unterspalten "männlich" und "weiblich". Eine Markierung in einer dieser Unterspalten gibt an, ob die Person männlich oder weiblich ist. Manchmal erscheint auch "männlich" oder "weiblich" ausgeschrieben oder abgekürzt in diesen Spalten. Unter Benutzung der Auswahlliste sollte eingegeben werden, dass die Person des Datensatzes Männlich oder Weiblich ist. Wenn kein Geschlecht angegeben wurde, ist das Feld als leer zu markieren.
Siehe Beispiel

Geburtsdatum

Die Spalte "Geburts-" ist getrennt in drei Unterspalten, um das Geburtsdatum zu repräsentieren. Die Unterspalten stehen für den "Tag", den "Monat" und das "Jahr".

  • Tag

Geben Sie den Tag ein. Markieren Sie das Feld als leer, wenn kein Tag angegeben wurde.
Siehe Beispiel

  • Monat

Geben Sie den Geburtsmonat mit Hilfe der Auswahlliste ein. Verwenden Sie dabei die phonetische Form des Monatsnamens - heißt 2, II und Feb sollten als Februar eingegeben werden. Markieren Sie das Feld als leer, falls kein Monat angegeben wurde.
Siehe Beispiel

  • Jahr

Geben Sie das Geburtsjahr in zweistelliger oder vierstelliger Form ein - wie im Datensatz angegeben. Markieren Sie das Feld als leer, falls kein Jahr angegeben wurde.
Siehe Beispiel

Geburtsort

Die Spalte "Geburtsort" ist getrennt in zwei Unterspalten. Die erste Spalte enthält den "Name des Geburtsorts", die zweite Spalte steht für das "Amt, Kreis oder sonstiger obrigkeitlicher Bezirk" in dem die Geburt stattfand.

  • Ort

Geben Sie unter Benutzung der Auswahlliste den Geburtsort ein. Wenn der Ort in der Liste nicht enthalten ist, geben Sie ihn so ein wie geschrieben. Sollte der Datensatz keinen Geburtsort enthalten, markieren Sie das Feld als leer. Wenn der Name des Geburtsortes über die Spalte Geburtsort und Amt, Kreis.. geschrieben ist, muss der Name des Geburtsortes einmal in die Spalte Geburtsort und einmal in die Spalte Amt, Kreis.. eingetragen werden.
Siehe Beispiel

  • Amt

Geben Sie unter Benutzung der Auswahlliste das Amt, den Kreis oder den Bezirk der Geburt ein. Wenn der Ort in der Liste nicht enthalten ist, geben Sie ihn so ein wie er geschrieben wurde. Sollte der Datensatz keinen Ort enthalten, markieren Sie das Feld als leer.
Siehe Beispiel

Band, Deckblatt



Dieses Formular ist erkennbar an den Worten "Neue Akte" und, oft aber nicht immer, die Bandnummer erscheint an zwei Stellen: oben im Bild unterhalb der Buchstaben "NR" und handgeschrieben in unteren rechten Ecke.

Bandnummer

Geben Sie die Bandnummer ein, welche sich unterhalb der Buchstaben NR befindet. Der Bandnummer kann ein Buchstabe folgen, sowie A, B, C. Dieser Buchstabe ist Teil der Nummer und muss lückenlos eingegeben werden. Siehe Beispiel
Siehe Beispiel

Personal tools